Home ExlibrisKünstlerSteckbriefe 

  

Gustav Traub

Lebenslauf
● geboren am 23.12.1885 in Lahr im Schwarzwald ● gestorben am 16.05.1955 in St. Märgen

Nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe lebt er für zwei Jahre in Paris, danach arbeitet er in München, 1939 verleihen ihm die Nationalsozialisten den Professorentitel. 1941 wird die Münchner Wohnung ausgebombt, und er richtet sich in St. Märgen im Dachgeschoß der Wagensteigstraße 4 ein Atelier ein. Dort stirbt er, er wird in Kempten beigesetzt.

Maßgebliches Werkverzeichnis
fehlt

Anhang
PFs

Exlibris

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Pro felicitate

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild

Bild Vorschau Grosses Bild